Iranisches Kulturfest

Liebes Publikum, werte Gäste,

Das schönste am Reisen ist die Begegnung mit anderen Lebensrhythmen, unvergesslich, wenn das Eintauchen in die fremde Welt gelingt. Jeder Lebensrhythmus erzeugt seine eigenen, unverwechselbaren Zeichen. Ob wir im irren Gewirr einer orientalischen Großstadt den Gegenpol eines uns in jeder Hinsicht, fremden Zeitgefühls entdecken. Ob wir uns darüber wundern, wenn in Spanien das Leben erst um Mitternacht erwacht und Familien mit Kind und Kegel bis früh in die Morgenstunden feiern. Ob Italiener stets die Zeit für ein kleines Palaver finden. Wie Menschen mit ihrer Zeit umgehen, wie sie Tag und Traum verbinden oder trennen, ist mit kulturellen Werten und Gepflogenheiten verknüpft. Jeder nimmt sie ohne Lehrer und ohne Gesetzbuch in sich auf. Die Kultur, vielleicht vor allem die Kunst, kommt diesen Lebenszeichen am nächsten, jede Kunstart nimmt rhythmische Bezüge auf: historisch, räumlich, kulturell und zeitlich. Sie scheint nie für sich, immer scheint auch etwas in ihr. Und so gibt sie uns auch immer einen Eindruck des Lebenstaktes, der Zeit des Umfelds, in der sie entstanden ist.

In diesem Sinne laden wir Sie ein, vom 28.Februar bis 6. März 2018 verschiedenen iranische kulturellen Zeitzeichen in einem schönen Raum hautnah zu begegnen. Das iranische Kulturfest ist auch eine Zeitmaschine mit herausragenden KünstlerInnen aus allen Regionen Irans. Ersparen Sie sich die weite Reise und den Flugschein. Alles was Sie brauchen ist Zeit.